Weihnachten: Knusperbrot & Rosmarinbrot

Beide Brote habe ich parallel gebacken. Sie waren zusammen im Ofen. Spart Zeit für die anderen Weihnachtsvorbereitungen und hält den Ofen frei. Das Kastenknusperbrot ist ein No Knead Brot mit grobem Weizen 1150 und Wholemeal Breadflour, einem kanadischen Weizenvollkornmehl, das sehr grob auf Stein gemahlen wird. Rezept Knusperbrot 280 g 1150er Weizen 100g Vollkornmehl (hier Wholemeal Breadflour) 11 g Salz 2 g Hefe 80 g Roggen Anstellgut 250 ml Wasser 50 ml Wasser warm Mehle und Salz vermischen. Anstellgut und Hefekrümel in 50 g warmen Wasser auflösen. Alles mit einem Holzlöffel verrühren, bis kein loses Mehl mehr zu sehen ist. … Weihnachten: Knusperbrot & Rosmarinbrot weiterlesen

No Knead Breadflour

Dieses Wochenende wurde mit „Breadflour“ experimentiert. Eigentlich ist dieses Mehl gedacht für sehr lange Garzeiten. Und für großporige Brote. Also schon mein Ding. Beim Googeln stieß ich dann auf viele amerikanische und kanadische Rezepte, die dieses kanadische Mehl für alles Mögliche einsetzen. Und nein, kein Übersetzungsfehler, es war wirklich dieses Mehl gemeint. Nach dem ersten Versuch fand ich schon, dass es sich sehr ähnlich backt wie das Manitoba Mehl, beide Mehle haben den Manitoba Weizen als Grundlage.  Die Wasseraufnahme des bongu Breadflour ist allerdings höher. Für die feineren Unterschiede brauche ich noch weitere Recherche … folgt. Statt für ein Brot … No Knead Breadflour weiterlesen

Feine Buntsand Plätzchen

Die schmecken wirklich extra fein. Viel Butter, wenig Zucker, dafür das frische Vanini Orangeat und Zitronat, gar nicht zu vergleichen mit herkömmlichen Produkten. Fruchtig, saftig, nicht so süß. Dazu Pistazien und Mandeln. Feinster Plätzchen Genuss. Ganz einfach! 150 g weiche Butter 200 g Mehl 50 g Puderzucker‘ 1 Eigelb ca. 150 g Mandelstifte, gehackte und ganze Pistazien und Vanini Orangeat und Zitronat. 2 Prisen Salz 1 TL Zitronenabrieb Alles gut verkneten, zu langen Strängen formen und 1/2 Stunde ins Tiefkühlfach. Dann in Scheiben schneiden und bei 180 Grad 15 Minuten backen. Nicht viel länger. Die Platzchen bleiben oben hell, werden … Feine Buntsand Plätzchen weiterlesen

So richtig salzige Erdnusskekse …

Spekulatius gebacken und Spritzgebäck und Stollen … Jetzt musste mal etwas anders her. Diese Erdnussplätzchen sind was für Süss+Salzig Fans. Sie machen auch schön satt :-). Über Kalorien reden wir ja mal nicht in der Vorweihnachtszeit. Also erstmal: So circa 160 – 200 g geröstete, salzige Erdnüsse. 80 g davon klein zerhacken, den Rest sehr grob zerhacken, da dürfen auch ganze halbe dabei sein. Weiter: 120 g warme Butter, 1 Ei, 120 g braunen Zucker, 1 Vanillezucker verrühren. Dann 300 g 405er Mehl, 1 Backpulver, 2 TL grobes Salz vermischen und 80 g feingehackte Erdnüsse und alles unter die Buttermischung … So richtig salzige Erdnusskekse … weiterlesen

Der Duft nach Kaffee …

Dieses Kaffeeebrot wird mein Lieblingsbrot – zumindest für die nächste Zeit, bis ein neues überraschendes Rezept vorbei kommt. Aber gerade jetzt bin ich völlig hingerissen: von dem Duft, der weichen elastischen Krume und den Geschmack. Es war ein großes Brot – aber wir haben es zu zweit zur Hälfte aufgegessen, einfach so, am Abend zwischendurch. Weil wir  nicht aufhören konnten. Es ist zum größten Teil mit Kaffee als Schüttflüssigkeit gemacht und dem sehr aufnahmefähigem T 80 Mehl. Nur der Vorteig hatte eine Übernachtgare. Fürs nächste Brot wird auch der Hauptteig noch einmal in den Kühlschrank wandern. Vorteig 80 g T … Der Duft nach Kaffee … weiterlesen

Roggen, Vollkorn, Kerne …

Mit Roggen tue ich mich schwer. Dennoch sollte es heute etwas dunkleres, kerniges sein. Ein wenig nachgedacht und mich für eine Mischung aus Roggen, Ruchmehl und Kernen entschieden. Ein Kick Manitoba für die Elastizität. Es sollte offenporig und saftig werden. Was soll ich sagen: Hat geklappt! Quellstück: 150 g Kerne Mischung gut mit Wasser bedecken und einige Stunden quellen lassen. Restwasser ggf. abgießen. Hauptteig: 100 g Roggen Anstellgut aufgefrischt 200 g Roggen 1050 200 g Ruchmehl 100 g Manitoba 14 g Salz Quellstück 150 g Hefewasser 150 g Wasser 50 g Apfelwein Gut mischen und 5-10 Minuten auskneten für die … Roggen, Vollkorn, Kerne … weiterlesen

3 Länder Brot

Ein Reste-Ruch-Brot zum Testen meines neuen Topfes. Wollte endlich mal eine rechteckige Brotform und der Petromax war mir für 2 Personen Brote zu groß. Dieser Wiltec Dutch Oven (Griff/Henkel hat mein Liebster abgebastelt) ist für uns perfekt. Darin habe ich ein Brot mit Mehl aus vielen verschiedenen Ländern gebacken. Klar gibt es diese Mehle derweil überall, aber ihr Ursprung oder ihr Hauptanbaugebiet ist sicher nicht Deutschland. Manitoba, ursprünglich aus der gleichnamigen Provinz im Südwesten Kanadas ist ein sehr glutenreiches Mehl, das vor allem lang gehenden Teigen sehr viel Elastizität verleiht und sehr fein ausgemahlen ist. Ruchmehl ist ursprünglich ein Schweizer … 3 Länder Brot weiterlesen