Ein bißchen so wie William Woo

Gestern postete Claudio Perrando ein ziemlich verrücktes Toastbrot Rezept von Meister William Woo. Das Video dazu fand ich so klasse, dass ich den Toast gleich nachbacken wollte. Allerdings begann das Rezept mit 8000 g Mehl … Also erst einmal runterrechnen. Ich habe außerdem den Zucker halbiert und die Flüssigkeit reduziert. Und die Backzeit und Temperatur erhöht, weil “ 175 Grad 20 Minuten“ ? War gespannt, ob es doch noch in etwa so auskam wie in dem Video. Tat es. Ein sehr ungewöhnliches Brot. Extrem  weich, elastisch, sehr feucht und fluffig. Es duftet leicht süßlich nach warmer Milch und ist auch … Ein bißchen so wie William Woo weiterlesen

Gewürzhähnchen in Yufka Teig

Schon recht exotisch und mit viel Gewürz kommt dieses Hähnchenfleisch daher. Es wird in einem Gewürzsud gebadet, bevor es in den Teig kommt und knusprig ausgebacken wird. Dazu einfach ein frischer Salat. Perfekt! Ca. 500 g Hähnchenfleisch von der Keule fertig gegart , entbeint und grob zerteilt (waren bei mir 4 Keulen mit Rückenteil im Backofen geschmort) Gewürze: was nicht gemahlen ist im Mörser zerkleinern und alles vermischen. Je ein gestrichener Teelöffel: Cumin, Zimt, Muskat, Ingwer, Pfefferkörner, Koriandersaat oder gemahlener Koriander, Salz, Schwarzkümmelsaat (nicht mörsern) 2 rote Zwiebeln und 2 Zehen Knoblauch hacken und in Olivenöl glasig braten. Gewürzmischung kurz … Gewürzhähnchen in Yufka Teig weiterlesen

Ganz viel Nuss mit einem Hauch Advent …

Ein kräftiges Brot mit vier verschiedenen Nüssen und Kernen und einem Hauch von Süße und Weihnachtsaromen. Perfekt zu Käse oder feiner Leberpastete. 130 g 1050er Dinkel 50 g Dinkelvollkorn 170 g 550er Weizen 150 g Manitoba 300 ml Hefewasser 30 g gewürzter Rum ggf. 1-2 g Hefe 14 g Salz 2 EL Honig 1/2 TL Lebkuchengewürz 170 g Nussmischung (hier: Walnüsse, Haselnüsse, Pinienkerne, karamelisierte Sonnenblumenkerne) 1 Schuss Öl Kurz vermischen. 20 Minuten ruhen lassen und dann 10 Minuten gut verkneten. 4 Stunden Gare bei RT und 4 x dehnen und falten. 16 -20 Std. Kühlschrankgare. 2 Stunden anspringen lassen in … Ganz viel Nuss mit einem Hauch Advent … weiterlesen

Scharf, frisch, köstlich …

mit Asia Touch. Diese schnelle Suppe punktet einfach über frische Zutaten und kann beliebig variiert werden. Dies gilt auch für die Mengen, deshalb ohne  Mengenangaben im Rezept. Chili Schote Ingwer Schalotte Champignons oder Shitake Pilze Frühlingszwiebeln mit Grün Karotte Cocktailtomaten Innenfilets vom Huhn Gemüse oder Hühnerbrühe (Sake) Sojasauce Fischsauce Koriander oder vietnamesischer Basilikum Reisnudeln Alles schön kleinschneiden, so dass es noch hübsch aussieht :-).  Die halbe oder ganze Chilischote und den Ingwer besonders klein. Cocktailtomaten halbieren. Die Innenfilets recht fein schneiden und 30 Minuten in (Sake) und Sojasauce marinieren. Schalotte, Ingwer, Chili in Erdnussöl am besten im Wok anbraten. Dann … Scharf, frisch, köstlich … weiterlesen

Kleiner Schwank über große Poren

Auf der Jagd nach den Riesenporen stolperte ich über ein Sauerteigbrot Rezept von Alex von #brotokoll. Dieser preisgekrönte österreichische Blog hat eigentlich so viel wie gar keine Rezepte – ich glaube, es sind drei, um fair zu sein – , dafür ungeheure Mengen Philosophie, Videos und Tutorials, die einem endgültig sagen, wie das mit dem Sauerteig geht. Endgültig! Dazu bedient sich Alex einer Menge neuer Wortschöpfungen, die normale Wörter sozusagen verbroteln. So nennt er sich in seinem Bloguntertitel: „Brototyp mit 100 brotsentiger Leidenschaft für coolinarrische Ährlebnisse„. Oh Mann, ich liebe Sprache, aber eher gekonnt als gewollt. Ob ihm das einfach … Kleiner Schwank über große Poren weiterlesen

3x aufgefrischter Sauerteig

Die Brote von dieser Woche sind mit dreifach aufgefrischten Sauerteig und ohne Hefe produziert. Es gibt ganz viele verschiedene Methoden, um den Sauerteig mehrfach aufzufrischen. Ich wusste, wie viel Gesamtsauerteig ich hinterher für das Rezept haben wollte, habe etwas gerechnet und einfach mal etwas probiert. Brot 1: Ich habe anderthalb Tage vorher angefangen und eine kleine Menge Sauerteig, 20 g mit 50 g Mehl und 50 g Wasser aufgefrischt. Nach ein paar Stunden – einfach schauen, wie der Sauerteig sich entwickelt – 30 g vom Sauerteig nehmen und mit 70 g Mehl und 70 g Wasser auffrischen. Dann wieder nach … 3x aufgefrischter Sauerteig weiterlesen

Grobe Mehle, große Poren

No Knead Bread mit Roggenanteil: 280 g 1150er Weizen 100 g Roggenvollkorn 80 g RoggenASG 300 ml Wasser 11 g Salz 2 g Hefe Mehle und Salz verrühren. ASG und Hefekrümel im warmen Wasser auflösen. Beides mit einem Holzlöffel vermengen. 12 Stunden Gare in einem warmen Zimmer oder länger bei normaler Raumtemperatur. Backen im Topf je nach Ofen bei 240 bis 220 Grad ca. 50 Minuten. Grobe Mehle, große Poren weiterlesen