Herbstpastete

Unglaublich lecker, diese Gemüsepastete! Sie basiert auf einem Rezept von Havva Bayazit. Havva findet ihr auf FB. Neben lauter leckeren Zutaten ist die Pastete auch noch eine Augenweide. Für eine große Kastenform braucht ihr ca. 1,5 kg Gemüse plus 2 Zwiebeln. Die Zusammensetzung überlasse ich mal eurem Geschmack. Im Original sind Champignons, Möhren Brokkoli, TK-Erbsen plus halt die Zwiebeln und Petersilie. Andere Gemüsemischungen funktionieren sicher auch. Das Gemüse wird ziemlich klein geschnitten. Was länger braucht halt kleiner, das andere etwas größer. In einer großen Pfanne mit etwas Öl startet man mit den Zwiebeln und gibt das andere Gemüse dann hinzu und … Herbstpastete weiterlesen

Manuelas Brot – nachgebacken

Manuela Ingold aus meiner FB Gruppe „Brot backen leicht gemacht“  postete dieses krosse und großporige Brot, das ich unbedingt nachbacken musste. Das Rezept funktioniert mit selbstgezüchtetem Hefewasser und Weizensauerteig. 150 ml Hefewasser, 250 ml Wasser, 100g 550er Weizen 300g Ruchmehl, 100g Roggenvollkorn Mehl Flohsamenquellstück, 200g Weizensauerteig, aufgefrischt, 24 Std. 2 Tl Salz. Gut durchkneten und bei Raumtemperatur ca. 9 Std. gehen lassen. Fingertest machen. Vorsichtig etwas in Form bringen für den Topf und eine weitere Std. gehen lassen. Im heißen Topf backen fallend 240 auf 210 (je nach Ofen 50 – 60 Minuten. Ggf. in den letzten 15 Minuten den Deckel … Manuelas Brot – nachgebacken weiterlesen

Tahine Brot

2 Sorten Weizen und 2 Löffel Tahine (Sesampaste) geben diesen Brot eine sehr saftige Krume und einen Kick nussigen Sesamgeschmack. je 250 g 550er und 1050er Weizenmehl 13 g Salz 50 g Tahine (Sesampaste) 2 g Hefe 100 g Hefewasser 275 g Wasser 25 LM aus dem Kühlschrank. 10 Minuten auskneten. 12 Std Raumgare Dann Brot formen. Mit Sesam bestreuen. 1 Stunde Stockgare unter Bäckerleinen. 240 auf 210 Grad fallend backen und schwaden. Tahine Brot weiterlesen

Eckartshausener Landbrot

Ein total leckerer, saftiger Unfall. Der letzten Hitzewelle des Jahres – hoffentlich – verdankt dieses Brot, dass es in den Topf kam. Eigentlich waren 3-4 Stunden Stockgare und nach dem Wirken eine weitere Stunde Stückgare – alles bei Raumtemperatur –  eingeplant. Aber es kam anders … Denn bei 30 Grad wollte das Brot nicht auf meinen Plan warten. Als ich zufällig nach 3 Stunden vorbei schaute, war es so was von fertig. Kurzerhand beschloss ich, es ohne weitere Experimente fix in den Ofen zu bringen. Im heißen Topf. Aber von vorne: Tag 1: Einen kleinen Vorteig ansetzen mit 150 g … Eckartshausener Landbrot weiterlesen

Was Kräftiges …

Mischbrot mit drei Mehlen. Vorteig 1: 30 mg Roggen ASG, 100 g Roggen 1150, 100 g Wasser Vorteig 2: 150 g Dinkel 1050, 150 g Hefewasser Beide Teige 16 Std. lang bei Raumtemperatur gehenh lassen. Hauptteig: beide Vorteige, 260 g Weizenmehl 1050, 90 g Wasser, 13 g Salz, 4 g Frischhefe Gut auskneten. 20 Minuten Teigruhe. In den nächsten 2 Std. 3 x s&f. Dann ab ins Gärkörbchen und weitere 3-4 Std. Gare. Im heißen Topf 250 auf 200 Grad fallend 45 Minuten gebacken Was Kräftiges … weiterlesen

Brot backen in Kuchenformen

Rosmarinbrot und Dinkelbrot Habe heute mal Mini No Knead Brote für den kleinen Haushalt gebacken. Einen Teig mit 500 g Mehl einfach geteilt und in kleinen Kuchenformen gebacken. Eines der Brote zum sofort essen, eines wird gleich eingefroren. No1 Dinkelbrot 400 g Dinkel 630, 100 g Weizen 550 50 g Joghurt, 12 g Salz, 2 g Hefe 75 g Hefewasser und 300 g Wasser No 2 Rosmarinbrot 250 g Weizen 550 und 250 g Ruchmehl 13 g Salz, etwas Honig, Rosmarin, Zitronenabrieb, 2 g Hefe, 50 g Joghurt 75 g Hefewasser und 300 g Wasser. Alles verrühren und 2 Std. … Brot backen in Kuchenformen weiterlesen