Quarkwaffeln spontan

Spät am Abend: eigentlich gut, aber früh gegessen steigt plötzlich die Lust. Lust auf etwas Süßes. Aber nicht diese Art profane Lust, die mit einem Schokoriegel zu stillen wäre. Irgendetwas Leckeres soll es sein. Das Waffeleisen steht eigentlich zum Verkauf in diversen Kleinanzeigenportalen. Hat nie jemand benutzt. Aber so eine heiße, selbstgebackene Waffel – das wär es doch. Also auf die Suche gehen: Mehl, Quark, Eier, Backpulver, Eier, Zucker, Butter – kein Problem. Und Yiippee –  es findet sich ein Glas Schattenmorellen und eine Dose Sprühsahne. Waffeleisen entstaubt und heiß gemacht. Und bald durchzieht ein östlicher Duft die Küche. Goldgelb … Quarkwaffeln spontan weiterlesen

Zimtbatzen und Cantuccini – versüßen das graue Wochenende

Zimtbatzen Die sind so süß und aromatisch, da wird der Tag gleich besser. Dazu eine ganz heiße Tasse Tee mit Schuss… 3 Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen 200 g Puderzucker, 1,5 EL Zimt, geriebene Zitronenschale, 1-2 EL gewürzter Rum oder Rumaroma, 350 g ehr fein geriebene Mandeln. Alles unter den Eischnee heben und ggf. kurz kühlstellen. In einen Strang rollen. Stückchen abschneiden und kleine Kugeln formen. Mit dem Handballen auf dem Backblech etwas platt drücken. Das Backblech mit doppelt Backpapier belegen. Bei 250 Grad 6 Minuten. Auf die Bräunung achten, ggf. abdecken. Wir verzieren sie mit einer Zimt/Korianderglasur. … Zimtbatzen und Cantuccini – versüßen das graue Wochenende weiterlesen

Liebster Apfelkuchen

Dieser hier hat heute eindeutig und mit Längen den Apfelkuchen Award gewonnen. Mein Liebster hat ihn mir heute gebacken. Der weltbeste! (Mann und Kuchen 🙂 ) Und wir sind schon Apfelkuchenspezialisten, weil wir den so mögen… Dieser hier ist voll mit Äpfeln und Walnüssen ohne im Anschnitt auseinander zu fallen. Und dabei klingt das Rezept so „normal“. 4 Eier und 140 g Zucker mit einer Prise Salz schaumig schlagen. 500 g Boskop (geschält und gewürfelt). 200 g Mehl und 150 g Butter (Butter erst auflösen und dann abkühlen lassen) 1/2 Päckchen Backpulver. 2 x Rumaroma oder gewürzten Rum. 200 g … Liebster Apfelkuchen weiterlesen

Crunchy Lilly & Dirty Harry

So, nun habe ich es satt, dass in meinem Kochbuch Dinkelbrot No 1,2,3 und 4 notiert sind. Ab heute bekommen meine Schätze Namen. Heute gibt es zwei Sauerteigbrote mit Körnern: Crunchy Lilly und Dirty Harry. Crunchy Lilly basiert auf meinem Lieblingsbrot Lilly mit einem Anteil Semola, LM und Übernachtgare. Nur dass dieses hier zusätzlich 150 g Vitalkerne enthält. Dirty Harry ist ein Dinkelsauerteigbrot mit einem dunklen gemahlenen Körnermix, dem es seine für ein Dinkelbrot recht dunkle Farbe verdankt. Beide wurden im heißen Römertopf gebacken. Crunchy Lilly 100g LM, 100g Semola, 450 g 550er Weizenmehl, 5 g Hefe, 10 g Salz, … Crunchy Lilly & Dirty Harry weiterlesen

Hot Pot – Chinese Flavour

Ein Low Carb Gemüsetopf für die kalten Tage. Die schnelle Version mit etwas fertigem Gemüsefond. Rezept für 2-3 Personen. 1 Schalotte, 1 Möhre, 3/4 Liter Gemüsefond, eine Handvoll Stangenbohnen, 1/2 Kopf Brokkoli, 2 kleine süße Paprika, Garnelen und Hühnerfilet in feinen Streifen: Menge nach Wunsch,  5 große Shitake Pilze, eine Handvoll kleine ganze Cocktailtomaten, etwas Ingwer, 3 ganze Frühlingszwiebeln, eine Prise Zucker, Salz, 2 EL frischen Koriander. Schalotte, Ingerstückchen und Möhrenscheiben im Wok anschmelzen und mit einer Prise Zucker sanft karamellisieren. Mit Gemüsefond auffüllen. Der kann leicht sein, da alles während der Kochzeit noch schön Geschmack abgibt. Dazu geben je … Hot Pot – Chinese Flavour weiterlesen

Kekse für alle!

Ihr liebt es, wenn es bei euch in der Küche so richtig voll ist? Wenn wirklich alle Familienmitglieder helfen wollen? Dann hab ich hier das richtige Rezept! Hundekekse! 100 g Kernige Haferflocken,  200 g 630er Dinkel, 200 g DinkelVollkorn, 1 Ei, etwas getrocknete Kräuter, 160-170 g Leberwurst, 3 EL Rapsöl, 200 ml Wasser. Verkneten und in Rollen formen. 160 Grad O/U 20 Minuten. Auskühlen lassen und in Häppchen der hundeangemessenen Größe schneiden. Ausbreiten und Umluft noch mal 10 Min. Gut für die Zähne und außerordentlich begehrenswert. Küche ist beim Backen voll. 😉 Kekse für alle! weiterlesen

San Francisco Sauerteig Brot

Auch in den USA wird richtig gutes Brot gebacken, auf jeden Fall bei Boudin in San Fransisco. Einer französischen Bäckersfamilie, deren natürliche Hefen im neuen Klima erstaunliche Verwandlungen zeigten, verdanken wir dieses einmalige Brot. Ein Sauerteigbrot! Seit 1849 wird nach diesem Rezept gebacken. Ein leicht säuerlicher Geschmack, elastische Krume, krosse Kruste, ein Genuss. Bis heute stehen die Stadtbewohner Schlange vor den beliebtesten Bäckereien für dieses Brot, das meist innerhalb einer Stunde nach dem Backen ausverkauft ist. Rezepte gibt es reichlich im Netz. Deshalb als Anregung hier einfach nur ein Foto von meinem San Fransisco Wochenend Brot. San Francisco Sauerteig Brot weiterlesen

Bierbrot – heute mit Malzbier

200 g aufgefrischten Dinkelsauerteig, 500 g Dinkel 1050, 250 G Schwarzbier oder Malzbier (dann den Zucker weglassen), Prise Salz, etwas Zucker, 1 EL Backmalz, 4 g Hefe. 10 Min kneten. ÜNG an einem kühleren Ort (ungeheiztes Zimmer z.B.) dann einmal falten und formen und eine weitere Stunde ruhen lassen. Ggf. einschneiden. Im heißen Römertopf bei 250 Grad fallend auf 210 backen. Ca. 55 Minuten. Ich habe den Deckel nicht abgenommen, bei meinem Ofen wird es im geschlossenen Topf braun. Bierbrot – heute mit Malzbier weiterlesen